Mit Remote Viewing untersuchte Themen (Stand: März 2024)

Ich werde immer wieder gefragt, ob wir schon dieses und jenes Thema mit Remote Viewing untersucht haben, oder ob man das irgendwo nachschauen kann. Deshalb schreibe ich hier einfach mal auf, welche Themen wir (also mein RV-Umfeld und ich) bisher bearbeitet haben. Manche Themenbereiche überschneiden sich natürlich auch. Ein Teil der Sessions bzw. Projekte wurde auch hier in diesem Blog ausführlich vorgestellt (siehe Verlinkungen). Vertrauliche Targets (inkl. Aufträgen), Übungstargets (unüberschaubar) und ARV-Targets (wie Sportwetten und Börsentargets) sind nicht mit berücksichtigt.
 

Archäologie:

12-Apostel-Zeche
Aramu Muru
Atlantis
Bundeslade
Erdställe
Gizeh-Plateau
Nazca-Linien
Ostsee-Anomalie
Puma Punku
Sacsayhuamán
Scheibe von Sabu
Schwarzer Stein
Serapeum
Stonehenge
Straße von Bimini
Weltwunder
Yonaguni-Monument


Astronomie:

1I/2017 U1 (Oumuamua)
2014 MU69 (Ultima Thule / Arrokoth)
Exoplanet 2M1207b
Zwergplanet Ceres
Zwergplanet Ceres – weiße Flecken
Plutomond Charon
Saturnmond Enceladus
Exoplanet Epsilon Eridani b
Erde
Erdmond
Exoplanet „Essassani“
Jupiter
Jupitermond Europa
Jupitermond Ganymed
Meteor von Tscheljabinsk
Exoplanet Gliese 581c
Jupitermond Io
KIC 8462852
Mars
Marsmond Phobos
Planet 9
Pluto
Proxima Centauri b
Saturn
Schwarze Löcher
Saturnmond Titan
Neptunmond Triton
Universum
Venus


Bewusstseinsphänomene:

Außerkörperliche Erfahrungen
Bewusstseinsstrukturen an sich
Daschi-Dorscho Itigelow
Höheres Selbst
Inkarnationen
Die Lichtfalle
Na(c)htodeserfahrungen
Nicht-physische Konstrukte
Otherkin-Phänomen
Personenwahrnehmungen
Die menschliche Qualia
Remote Viewing
Reiki-Energiesystem
Träume


Ereignisse:

Abgestürzte Metallkugel in Afrika
Djatlow-Pass
Diverse Ereignisaufklärungen für Aufträge
Diverse private Erlebnisse
Leonardo DaVinci und die Mona Lisa


Gesundheit:

Diverse Targets für Aufträge
Magen und Darm-Grippevirus


Mythen, Sagen und Legenden:

Diverse mythologische Wesen / Völker
Irische Sage über die Tuatha / Sidhè


Mapping:

Der Alltagsnutzen von Remote Viewing
Die Suche nach dem Atomium
Lokalisierungen von Objekten und Lebewesen
Outdoor-Locations lokalisieren


Paranormales:

Diverse paranormale Erlebnisse
Himmelsdröhnen
Hoia Baciu-Wald
Kornkreise
Leuchtender Bergkristall
Löffelbiegen
Séancen
Spukphänomene
Untersberg-Anomalien
Zwergwesen


Physik:

Bariumtitanat-Atome
Elektrische Vorgänge
Kondensstreifen
Subatomare Vorgänge
Wirkungen bei energetischen Hilfsmitteln


Tiere und Natur

Delfine
Hunde
Katzen
Natur-Umgebungen
Pflanzen
Pferde
Stubenfliegen
Schafsperistaltik
Termiten
Unterwasserwelten


UFOs und Aliens:

Diverse private Sichtungen und Nahbegegnungserlebnisse
Diverse außerirdische Spezies
Dreiecks-UFO der belgischen UFO-Welle
Himmelslaternen
Jerusalem-UFO
Nagora-UFO
Plasmakugeln
Lichtpunkte in der Nähe von Aachen
Schönste humanoide Lebensform im Universum
Entführungsphänomen durch UFOs / Außerirdische


Wesenheiten (metaphysisch):

Engel
Geistige Helfer
Lilith
Menschengeister
Naturgeister


Zeit:

Diverse private Timeline-Sessions
Mechanismen des Zeitverlaufs
Örtlichkeit in 500 Jahren
Zukunftsprojekt bis 2100+ (geviewt 2016 – 2017)
Zukunftsprojekt bis 2100+ Updates (geviewt 2020 – 2021)

7 Kommentare

      1. Ich stelle mir hier einen „Baum des Wahnsinns“ vor, der mehrere Hauptäste hat (Bratwurst, „Krankenschwesterinnen“ etc etc).
        Gut möglich, daß sich noch ein weiterer Hauptast ausbildet – aber das „beendet“ leider nicht zwangsläufig die schon vorhandenen Äste 😉

        Tja, wann endet der ganze Krampf?
        Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder, wie wahrscheinlich viele.
        Das „vorläufige Zwischenergebnis“ meiner Überlegungen: Der Ballon des Wahnsinns wird solange aufgeblasen, bis er platzt – und dieser Verlauf läßt sich nicht beeinflussen.

        Den andernorts genannten Zeitraum 2026/28 würde ich für plausibel halten, auch in astrologischer Hinsicht.
        Zudem halte ich (astrologisch betrachtet) ab 2026 den Beginn des Zerfalls der USA für wahrscheinlich – gibt es Erkenntnisses vom RV, die diese gewagte These unterstützen?

        Ich habe mit RV nichts zu tun, lese aber gern und interessiert hier mit.
        Manchmal habe ich sowas wie eine intuitive Eingebung – so auch vor ca. einem Jahr, den Anlaß weiß ich nicht mehr. Da wurde mir plötzlich klar und ich hatte die starke innere Gewißheit:
        Hier ist nix mehr zu machen – wir werden den Kelch bis zur Neige leeren müssen. Die Karre rast den steilen Hang hinunter (man gibt dabei noch Vollgas) – eine Umkehr ist nicht mehr möglich. Wer meckert bzw. warnt, wird gefesselt und geknebelt…

        Das Elend dürfte dann enden, wenn die Karre entweder auseinanderbricht oder gegen ein massives Hindernis prallt (bildlich gesprochen).

        Der Ballon des allgemeinen Irrsinns wird mit einer Geschwindigkeit aufgeblasen, daß es eigentlich nicht mehr soo lange dauern kann, bis er platzt.

        Der von mir geschätzte Laotse sagt zu diesem Thema:
        „Was du schwächen willst, das musst du erst richtig stark werden lassen.
        Was du vernichten willst, das mußt du erst richtig aufblühen lassen.“

        So weh es auch tun mag beim Zuschauen – man muß die „natürliche Entwicklung“ berücksichtigen. Man kann etwas nicht „vor der Zeit“ beenden – da erreicht man mit großem Aufwand wenig, weil man dann gegen die „natürlichen Energien“ ankämpft.
        Die Erdbeere pflückt man mit wenig Aufwand und erfreulichem Erfolg dann, wenn sie reif ist. Wenn man es 3 Tage zu früh probiert, gehts erstens viel schwerer, sie abzureißen, und zweitens ist sie sauer und schmeckt nicht 😉

        1. Ja, so in etwa kommt es mir auch vor. Es wird auch keine Rettung oder Intervention von Außen geben (außer wenn man vielleicht zu Atomwaffen greift, was dann aber eher mit der Erde, statt den Menschen zu tun hat), und die menschlichen Prozesse müssen in all ihren Facetten bis zum Ende durchlebt werden, bevor sie transzendiert werden können.

          Es gibt Anzeichen (sowohl in RV-Sessions, als auch von anderen, medialen Quellen), dass es nochmal in kompakter Zeit richtig eskaliert und vieles an die Oberfläche kommt, wo es jeder ungeschminkt wahrnehmen muss, bevor alte Paradigmen sterben können. Man sieht es regelrecht an allen Fronten, sei es von der allgemeinen Politik, Gesellschaftsthemen bis hin zu allen möglichen Spezialbereichen (z.B. Archäologie und Menschheitsgeschichte).

          Was bald in den USA passiert, wäre sehr spannend nachzuschauen (z.B. die nächste Wahl, und ob sie in der Form überhaupt stattfindet, weil beide Wahlergebnisse jeweils extrem polarisieren würden). Wie man aber an der Veröffentlichungsdichte von Artikeln hier sieht, fehlt leider die Zeit für aktuelle Forschungs-Sessions, bzw. es werden ältere Sessions aus dem Archiv zu gerade aktuellen Themen vorgestellt (wie z.B. bei den Séancen oder dem Entführungsphänomen).

          Vielleicht kommen wir nochmal dazu, Updates zum Zukunftsprojekt zu geben, aber momentan ist das Interesse an Ausbildungen und Recherche-Aufträgen so groß, dass wir wohl auf andere Viewer-Gruppen warten müssen, die sich diesen Themen widmen.

  1. Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

    „dass es nochmal in kompakter Zeit richtig eskaliert…“
    Könnte es sein, daß dieser kompakte Zeitraum derzeit schon beginnt? Ich finde, in den letzten Tagen hat das „Auto des Wahnsinns“ nochmal ordentlich Gas gegeben.
    Ich bin mir nun ziemlich sicher, daß N@t0-seits der unbedingte Wille zur Eskalation besteht, und das verheißt nichts Gutes.

    Ob das der Masse die Augen öffnen wird? Schwer zu sagen – wenn die Medien ihre Aufgabe wie bisher „erfüllen“ (also nicht)… hm.
    Für viele Menschen gilt nach wie vor: Was nicht in der Tagesschau kommt oder in der Tageszeitung steht, das gibt es nicht.
    Und: Wer jetzt immer noch nicht merkt, was los ist, der übernimmt wahrscheinlich auch weiterhin von den Medien deren „Bild von der Welt“.

    Aus astrologischer Sicht halte ich die nächsten 3 Wochen für „interessant“ oder potentiell „wegweisend“ (im Sinne von weiterem Eskalationspotential auf verschiedenen Ebenen) – besonders ab ca. 8. Juni.

    Was ich zur Zeit vermehrt beobachte: daß fast zur selben Zeit sehr ähnliche Dinge passieren.
    Beispiel: Ich schrieb (nach erneuter Vertiefung der Erkenntnis) heute um ca. 16 Uhr in einer Mail vom Auto, das mit Vollgas auf den Abgrund zurast.
    Vorhin sehe ich eine Meldung von 15:57 Uhr:

    „Europa rast auf einen Krieg zu wie ein Zug ‚mit einem verrückten Fahrer‘, das muss verhindert werden, so Orban.“
    Solche Dinge.

    —-

    Astrologisch betrachtet sehe ich uns momentan in der „verschärften Vorbereitungsphase“ des Niedergangs, bis ca. Sommer 2025.
    Ab Sommer 2025 wird dann langsam die Abrißbirne in Position gebracht, die auch schon ein paar „Probeeinsätze“ ausführen darf.
    Ab Anfang 2026 wird sie dann „richtig“ in Betrieb genommen, dann beginnt der Hauptteil des Kahlschlags/Niedergangs – wie sich das dann auch immer konkret auswirkt, ich spreche in Bildern.

    Eine Wende sehe ich dann für 2028 – da haben wir ein extrem auffälliges Jahreshoroskop. Eine Sonne/Mars-Konjunktion auf 0 Grad Widder, dem „Beginn“ des Tierkreises – das wäre dann ein äußerst kraftvoller Neubeginn: Das Prinzip „volle Kraft voraus“ in Reinstform.
    (Theoretisch könnte es auch einen großen Krieg bedeuten, aber dafür fehlen mir die Spannungsaspekte – hoff mers mal net.)

    USA: Was ich eben „Abrißbirne“ genannt habe, ist die Saturn/Neptun-Konjunktion, die im Sommer 2025 fast (aber noch nicht ganz) exakt wird, auf 1 Grad Widder, und im Februar 2026 dann ganz exakt wird, wieder auf diesem Grad.
    Diese Konstellation heißt auch „Konkurs-Konstellation“.

    Was das mit den USA zu tun hat: Im Länderhoroskop der USA ist die Spitze des 4. Hauses (Bedeutung in etwa: „innere Basis“ des Landes) auf diesem Punkt (1 Grad Widder). Und exakt auf diesem Punkt findet 2x diese Konkurskonstellation statt – das habe ich mit „innerer Zerfall“ übersetzt.
    Und: Diese Konstellation auf diesem Punkt ist auch im Jahreshoroskop für 2026 drin.
    Müßte also theoretisch die USA stark betreffen.

    Wenn es Dich näher interessiert, wie ich auf das Zeug komme, gern nachfragen oder per Mail.
    Ich bin eigentlich gar kein „richtiger“ Astrologe – nur Hobby-Astrologe mit 30jähriger Nicht-Berufserfahrung ; – )

    P.S.: Interessant am Rande:
    Spitze von Haus 4 im USA-Horoskop steht im Widder, der zugehörige Herrscherplanet Mars in Haus 7.
    Das bedeutet knapp und zutreffend übersetzt: Die innere (seelische) Basis der USA besteht in nach außen gerichteter Aggression.

    Die N@t0 hat in ihrem Horoskop: Mars-Sonne-Merkur-Venus-Konjunktion in Widder in Haus 7, das bedeutet:
    Nach außen gerichtete Aggression, und zwar potenziert, in „Reinform“.

    Sorry, zuviel geschrieben – ich hoffe, es war einigermaßen interessant.

    1. Gerade auch sehr beschäftigt (Seminare etc…). Aber speziell das mit 2028 deckt sich mit mehreren Timelines, die zwischenzeitlich gemacht wurden. Das könnte der größte Scheitelpunkt zur Wandlung (zumindest im Außen) in den 2020ern sein.

      1. Vielen Dank für die Antwort, trotz knapper Zeit!

        Grüße aus dem Zentrum der aktuellen Regenhäufung (Mittelschwaben) nach etwas weiter südlich ; – )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert